Kobel und Futterstation für Eichhörnchen: Tipps und Tricks

15. November 2022

Was ist ein Kobel?

Wenn man ein Kobel für Eichhörnchen bauen möchte, kann man sich das Ganze als eine Art Kombi aus Futterstation und Zuhause vorstellen. Dabei handelt es sich um einen Unterschlupf, in dem die Tiere Schutz und Nahrung finden. Der Kobel sollte an einem windgeschützten Ort stehen und am besten in der Nähe von Bäumen oder Sträuchern. So haben die Eichhörnchen genug Platz zum Klettern und Verstecken. Außerdem sollte der Kobel nicht zu groß sein, damit sich das Eichhörnchen leicht aufwärmen kann.

Wie baut man einen Kobel?

Eine einfache Möglichkeit, einen Kobel für Eichhörnchen zu bauen, ist, ein kleines Haus aus Holz oder Metall zu bauen. Ein Kobel sollte groß genug sein, damit das Eichhörnchen hineinklettern und sich darin bewegen kann. Die Seiten des Kobels sollten bedeckt sein. Die Dachsparren sollten so angeordnet sein, dass das Eichhörnchen nicht herausklettern kann. Um sicherzustellen, dass der Kobel warm und trocken bleibt, sollte er mit einer Decke ausgelegt werden. Ein weiterer wichtiger Aspekt beim Bau eines Kobels ist die Futterstation. Die Futterstation sollte in der Nähe des Kobels platziert werden, damit das Eichhörnchen leicht Zugang zu Futter hat. Die Futterstation sollte aus einem robusten Material wie Metall oder Holz gebaut werden. Damit die Futterstation stabil bleibt, muss sie richtig befestigt werden. Die Futterstation sollte regelmäßig gereinigt werden, um sicherzustellen, dass das Eichhörnchen keine Krankheiten vom Futter bekommt.

Wie richtet man eine Futterstation ein?

Eine Futterstation für Eichhörnchen kann ein toller Weg sein, um die Tiere in Ihrem Garten oder auf Ihrer Terrasse zu beobachten. Zunächst einmal sollten Sie sich überlegen, wo Sie Ihre Futterstation aufstellen möchten. Ein guter Ort ist an einer Stelle, an der die Eichhörnchen von Bäumen oder Sträuchern aus leicht herunterkommen können. Achten Sie darauf, dass die Futterstation nicht zu weit vom Boden ist, damit die Futterstation auch nur für Eichhörnchen ist Eine weitere Sache, die Sie beachten sollten, ist, welche Art von Futter Sie in Ihrer Futterstation anbieten möchten. Eichhörnchen sind Allesfresser und mögen sowohl Obst als auch Nüsse und Samen. Wenn Sie also Nüsse in Ihrer Futterstation anbieten möchten, stellen Sie sicher, dass sie in einem Behälter mit Deckel aufbewahrt werden, damit keine anderen Tiere sie stehlen. Stellen Sie auch sicher, dass es genügend Wasser für die Eichhörnchen gibt. Am besten ist es, eine kleine Schale mit frischem Wasser zur Verfügung zu stellen. Achten Sie darauf, das Wasser regelmäßig zu wechseln und den Behälter sauber zu halten. Wenn Sie all diese Dinge beachten, haben Sie schon bald die perfekte Futterstation für Ihre Eichhörnchen!

Eichhörnchen anlocken

1. Verwenden Sie natürliches Futter: Eichhörnchen sind natürliche Sammler und lieben es, verschiedene Arten von Nüssen und Samen zu finden. Um sie anzulocken, können Sie verschiedene Arten von Nüssen und Samen in Ihrer Kobel- oder Futterstation anbieten. Walnüsse, Haselnüsse und Erdnüsse sind besonders beliebt bei Eichhörnchen. 2. Stellen Sie die Kobel oder Futterstation in die Nähe von Bäumen und Sträuchern auf: Wie bereits erwähnt, bevorzugen Eichhörnchen die Nähe von Bäumen und Sträuchern. Daher ist es ratsam, Ihre Kobel oder Futterstation in der Nähe dieser Pflanzen aufzustellen. Auf diese Weise fühlen sie sich wohl und haben Zugang zu ihrer Nahrungsquelle. 3. Achten Sie auf Vögel: Wenn Vögel in der Nähe Ihrer Kobel- oder Futterstation herumschwirren, ist dies ein gutes Zeichen dafür, dass sich auch Eichhörnchen in der Nähe aufhalten. Dies liegt daran, dass Vögel häufig die gleichen Arten von Nüssen und Samen essen wie Eichhörnchen. Wenn Sie also Vögel in der Nähe Ihrer Kobel- oder Futterstation sehen, ist dies ein gutes Zeichen dafür, dass auch Eichhörnchen in der Nähe sind.

Pflege von Futterstation und Kobel

Wenn Sie regelmäßig Eichhörnchen füttern, ist es wichtig, dass Sie ebenso regelmäßig Ihren Kobel und Ihre Futterstation reinigen. Durch das Futter und die Getränke, die Sie für die Tiere bereitstellen, können sich Bakterien bilden und ausbreiten. Auch Schimmelpilze können sich in den Futternestern ansiedeln und so verderblich wirken. Regelmäßige Reinigung ist also unerlässlich, um die Gesundheit der Eichhörnchen zu gewährleisten. Um den Kobel von Bakterien zu befreien, sollten Sie ihn mindestens einmal pro Woche mit einem milden Desinfektionsmittel abwischen. Achten Sie darauf, dass keine Rückstände des Mittels zurückbleiben, da diese sonst giftig für die Tiere sein können. Die Futterschale selbst sollte mindestens alle zwei Tage ausgewaschen werden. Auch hier gilt: Keine Rückstände des Reinigungsmittels zurücklassen!

gelebte Gartenliebe
Logo