Berliner Wespennester

15. November 2022

In diesem Sommer gab es in unserer Hauptstadt einen großen Wespenbefall. Du solltest ein ausgebildeter Schädlingsbekämpfer sein, wenn du ein Wespennest in Berlin entfernen willst. Denn wenn du versuchst, das Nest ohne die richtigen Kenntnisse zu entfernen, läufst du Gefahr, von Wespen gestochen zu werden oder dich schwer zu verletzen. Außerdem ist es generell verboten, Wespennester zu zerstören. In diesem Leitfaden erfährst du, was du in dieser Situation tun solltest.

Versuche nicht, Wespennester auf eigene Faust zu entfernen

Viele Menschen erschrecken und fliehen, wenn sie eine Wespe sehen. Die Wespenphobie ist verständlich, denn ein Wespenstich kann unter bestimmten Umständen ernsthafte gesundheitliche Probleme verursachen. Anstatt zu fliehen, ist es jedoch meist am besten, ruhig zu bleiben. Wenn du ein Wespennest auf deinem Grundstück entdeckst, ändert sich die Situation. Dann gibt es die Möglichkeit, einen professionellen Schädlingsbekämpfer zu engagieren. Im Notfall können sich Betroffene auch an den Wespenschnelldienst oder einen Wespennotdienst wenden.

Der Schutz der Natur muss Vorrang haben

In Deutschland gibt es 16 verschiedene Wespenarten, von denen nur zwei für den Menschen gefährlich sind. Das sind die „Gemeine Wespe“ und die „Deutsche Wespe“. Beide Arten sind in der Lage, uns einen schmerzhaften Stachel zuzufügen. Dieser Stich ist besonders gefährlich für Menschen, die allergisch gegen Wespen sind. Ein vorsichtiges Verhalten kann jedoch helfen, sich vor dem schmerzhaften Stich zu schützen. Dennoch können Schädlinge die Freude am Aufenthalt im Freien erheblich schmälern. Vor allem, wenn sich die geflügelten Zeitgenossen in der Garage, auf dem Dachboden oder im Rollladenkasten niederlassen. Wenn du als Hausbesitzer mit diesem Problem konfrontiert bist, solltest du dich an die Berliner Naturschutzbehörde wenden. Du darfst den Lebensraum von Wildtieren (einschließlich Wespennestern) nicht zerstören, es sei denn, du hast einen triftigen Grund. Das Bundesnaturschutzgesetz verbietet dies. Professionelle Schädlingsbekämpfer/innen in Berlin und Umgebung können Betroffene auch fachkundig beraten.

Das ist der richtige Weg, um zu handeln

Wer ein Wespennest auf seinem Grundstück entdeckt, sollte bei der Annäherung an das Nest äußerste Vorsicht walten lassen. Es sollte ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden. Es ist auch wichtig, die Flugbahn der Wespen nicht zu behindern. Das könnte dazu führen, dass sich die Wespen bedroht fühlen. Obwohl sich Wespen nur selten in Deutschlands Hauptstadt niederlassen, kann dies jederzeit und überall passieren. Einfamilienhäuser mit Gärten sind besonders gefährdet. Auch wenn du ein Nest auf deinem eigenen Grundstück findest, solltest du daran denken, dass Wespen für die Umwelt nützlich sind. Außerdem meiden viele Schädlinge Wespen. Wenn das Wespennest auf deinem Grundstück also nicht als lästig empfunden wird, solltest du es in Ruhe lassen. Wespennester entvölkern sich normalerweise von selbst.

Was solltest du tun, wenn dich eine Wespe sticht?

Es ist verständlich, dass die Menschen Angst vor Wespenstichen haben. Aber was sollte man tun, wenn es doch passiert? Dann ist Kühlen entscheidend. Die effektivste Methode ist die Verwendung eines Kühlpads oder von in ein Tuch eingewickelten Eiswürfeln. Das Kühlen der betroffenen Stelle lindert den Schmerz schnell. Wenn der Mund, der Hals oder der Rachenraum betroffen sind, sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden. In solchen Fällen kann die auftretende Schwellung die Luftzufuhr behindern. Im schlimmsten Fall kann dies sogar ganz vermieden werden. Es ist aber auch wichtig, die kleine Wunde zu desinfizieren. Die betroffene Stelle sollte sich nach zwei bis drei Tagen deutlich gebessert haben. Wenn das nicht der Fall ist, sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden. Denn eine Allergie ist sehr wahrscheinlich.

gelebte Gartenliebe
Logo