Vorsicht im Falle eines Bienen- oder Wespenstichs

15. November 2022

Vermeide die Gefahren von Bienen- und Wespenstichen

Wurdest du schon einmal von einer Wespe oder einer Biene gestochen? Dann weißt du, dass ein solcher Stich unerträglich schmerzhaft sein kann. Ein Bienenstich hingegen ist nicht nur schmerzhaft. Er kann sogar tödlich sein, besonders für Kinder.
Wir haben einen spannenden Artikel von Uwe Kress, einem Experten (insektenstichebehandeln.de), erhalten. Lerne, wie du dich vor Bienen- und Wespenstichen schützen kannst!

Bienen spielen eine wichtige Rolle in der Landwirtschaft. Aber niemand will sie auf der köstlichen Maracuja-Tasse haben. Seit dem Frühsommer sind sie unterwegs. Sie arbeiten hart, um Nahrung und Baumaterial zu sammeln. Die Brut muss gefüttert werden. Der Nistbereich muss vergrößert werden.

Und wenn du im August gemütlich unter dem Sonnenschirm einer Eisdiele sitzt, kommen schnell ganze Schwärme von Wespen. Sie werden von mehr als nur Süßigkeiten angezogen. Sie fressen alles, auch ein saftiges Steak.

Der Luftröhrenschnitt und Onkel Heinz

Onkel Heinz soll Frieda mit einem mutigen Luftröhrenschnitt das Leben gerettet haben. Es wurde nicht gesagt, ob er sein Taschenmesser dabei hatte oder ob das Bratenmesser benutzt werden musste. Es ist schon ein paar Jahre her, also ist es nicht mehr nachprüfbar. Es ist aber denkbar. Ein Wespen- oder Bienenstich im Hals kann tödlich sein, besonders bei Kindern. Das Gewebe kann schnell anschwellen und die Luftröhre teilweise oder ganz verstopfen. Eine verstopfte Luftröhre führt sofort zu akuter Atemnot und innerhalb weniger Minuten zum Tod durch Ersticken.

Onkel Heinz‘ Luftröhrenschnitt hätte also die lebensrettende Maßnahme sein können. Es wäre jedoch unklug, ihn zu imitieren. Unsere modernen Rettungsdienste können das besser und sind so schnell wie möglich vor Ort.

Achte also darauf, dass die stechenden Insekten gar nicht erst mit der Limonade oder dem Kuchen in deinen Mund gelangen.

Nisten und Beutefang

Du musst den kleinen Tieren zugutehalten, dass sie nicht aus reiner Bosheit stechen. Immerhin sterben Bienen, wenn das passiert. Ihr Stachel enthält einen Widerhaken. Dadurch bleibt er in der Stichwunde stecken. Wenn die Biene versucht, wegzufliegen, reißt ein Stück ihres Hinterleibs ab. Wenn du von einer Biene gestochen wirst, entferne den Stachel mit einer Pinzette.

Wespen benutzen eine leuchtende Warnfarbe aus schwarzen und gelben Streifen, um Menschen davor zu warnen, ihnen in die Quere zu kommen. Damit sollen Vögel und kleine Tiere davon abgehalten werden, die Insekten zu fressen. Wespen können wiederholt stechen. Das dient der Selbstverteidigung oder der Jagd. Außerdem sendet die Wespe, wenn sie sticht, gleichzeitig über ihren Duft ein Alarmsignal an ihre Stammesmitglieder. „Hallo, ihr alle, hier ist Beute!“ Selbst Erwachsene werden unruhig, wenn sie mit einem Schwarm aggressiver Wespen konfrontiert werden. In den meisten Fällen sind jedoch nicht mehr als hundert Stiche wirklich gefährlich.

Was passiert, wenn du gestochen wirst?

Nach einem Stich schwillt das Gewebe der meisten Menschen an. Die Haut färbt sich schnell rot. Es kann zu Juckreiz oder Schmerzen kommen. Wenn du genau hinsiehst, kannst du sehen, wo du gestochen wurdest. In der Regel klingen die Symptome innerhalb weniger Stunden ab. Sie sollten innerhalb von 24 bis 48 Stunden verschwinden. Du kannst Eis auf die betroffene Stelle legen, um die Schwellung zu reduzieren und die Haut zu beruhigen. Der Juckreiz kann mit einem elektrischen Stichheiler gelindert werden [LINK: https://insektenstichebehandeln.de/riemser-pharma-bite-away-stichheiler-test-erfahrung-vergleich/]. Außerdem gibt es wahrscheinlich bewährte Mittel, die in solchen Fällen schon immer in jedem Haushalt eingesetzt wurden.

Hausmittel gegen Wespen- oder Bienenstiche

    • Halte einen mit heißem Wasser erhitzten Löffel auf die Stelle.
    • Reibe etwas frische Zwiebel oder Knoblauch ein.
    • Verwende Aloe-Vera-Gel. (entweder frisches Blatt oder eine Zubereitung)
    • Ein feuchter Umschlag kann die geschwollene Haut lindern.
    • Zerkleinerte Spitzwegerichblätter auftragen.
    • Trage ein paar Tropfen Teebaumöl auf die betroffene Stelle auf.

Das ist besonders wichtig für Allergiker

Manche Menschen sind allergisch gegen Bienen- und Wespengift. Die Rötungen und Schwellungen können dann besonders stark werden. Das ist möglich, aber nicht notwendig. Es können auch andere Erscheinungsformen des Schocks auftreten.

Wenn du eines der folgenden Symptome hast, nachdem du gestochen wurdest, rufe den Notruf. Warte nicht länger, denn dein Leben könnte in Gefahr sein.

Diese Symptome können auf einen allergischen Schock hinweisen:

    • Atembeschwerden
    • Schläfrigkeit
    • Schwindelgefühl
    • Übelkeit
    • Herzklopfen durch Kopfschmerzen Beschleunigter oder verlangsamter Puls Krampfanfälle.

Im schlimmsten Fall kann es zu einem allergischen Schock, auch bekannt als Analgetikaschock, kommen. Ein solcher Schock kann tödlich sein. Deshalb ist sofortiges Handeln gefragt! Wenn bekannt ist, dass eine Person eine allergische Reaktion hat, wird der Arzt oder die Ärztin ein Notfallset vorbereiten. Mit einem solchen Notfallset haben Allergiker immer Gegenmittel zur Hand.

Einfache Vorsichtsmaßnahmen sind in der Regel ausreichend

    • Wenn möglich, decke Speisen und Getränke draußen ab.
    • Bevor du den nächsten Schluck nimmst, wirf einen Blick in das Glas.
    • Behalte im Auge, was deine Kinder in den Mund nehmen.
    • Kinder sollten auf der Wiese Sandalen oder Schuhe tragen, weil Wespen im Gras nisten können.
      Bewahre die Ruhe.
    • Wenn du mit deinen Händen wedelst, verärgerst du die Insekten.
    • Wenn du auf eine Wespe auf deinem Teller pustest, vertreibt sie das nicht.
    • Das Kohlendioxid in der Luft, das du einatmest, zieht Wespen an und ermutigt sie, zu stechen.
    • In ländlichen Gegenden kannst du die Fenster mit einem Mückengitter und die Balkontür mit einem Vorhang aus Plastikstreifen sichern, um sie fernzuhalten.

Weitere Informationen zum Umgang mit stechenden und beißenden Insekten findest du unter https://insektenstichebehandeln.de.

Hinweis:

Diese Gesundheitsinformationen sind allgemeiner Natur. Sie sollten nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Wenn du gesundheitliche Bedenken hast, sprich mit deinem Arzt oder Apotheker.

gelebte Gartenliebe
Logo