Welches Gewicht hat eine Gartenliege?

12. Dezember 2022

Gartenliegen sind nicht alle gleich. Je nach persönlicher Vorliebe kann sie aus Holz, Metall oder Kunststoff sein. Teak, Akazienholz, Eukalyptus und sogar Eiche sind Beispiele für witterungsbeständige Hölzer.

Gartenstühle aus Metall haben zahlreiche Vorteile. In erster Linie sind sie leicht, stabil und brauchen wenig Pflege. Zu diesen Gartenliegen gehören Modelle aus Aluminium oder Stahlrohr.

Das Gewicht einer Gartenliege wird durch eine Reihe von Faktoren bestimmt. Das Gewicht der Gartenliege wird nicht nur durch das verwendete Material, sondern auch durch die Abmessungen der Gartenliege beeinflusst. Eine weitere Überlegung ist, ob die Gartenliege zusätzliche Funktionen hat. Ein Sonnendach zum Beispiel kann das Gewicht einer Liege erhöhen. Eine andere Option ist ein ausziehbarer Tisch, der nicht nur nützlich ist, weil du ihn jederzeit griffbereit hast und du auch wählen kannst, auf welche Seite der Liege er ausgezogen werden soll, sondern auch zusätzliches Gewicht mit sich bringt.

Natürlich gibt es einen Gewichtsunterschied, wenn eine Gartenliege z. B. aus einer Kombination von Materialien hergestellt ist. So ist eine Liege mit einem Aluminiumrahmen und einer Holzliegefläche insgesamt leichter als ein Modell aus Massivholz.

Eine Liege mit einem Aluminiumrahmen und einem wetterfesten Textilbezug ist dagegen mit Abstand am leichtesten.

Das Gewicht von Kunststoffliegen wird in erster Linie durch ihre Qualität bestimmt, denn diese Liegen können in Bezug auf Robustheit und Wetterbeständigkeit stark variieren.

Handelt es sich zum Beispiel um Polyrattan, hängt es nun davon ab, ob der Kern der Liege einen Holzrahmen hat.

gelebte Gartenliebe
Logo