Eine Gartenliege selbst bauen?

12. Dezember 2022

Die Frage, ob es sich lohnt, eine Gartenliege selbst zu bauen, ist fast schon kritisch. Eines ist sicher: Wenn du deine Gartenliege selbst baust, hast du ein wirklich einzigartiges Stück in deinem Garten. Weil man der Baumeister ist, kennt man die Qualität der verwendeten Materialien sowie die Verarbeitung genau. Ein gewisser Baumeisterstolz wird die Freude an der selbst gebauten Gartenliege nicht so schnell verblassen lassen.

Die wichtigste Voraussetzung für ein solches Projekt ist zweifelsohne ein gewisses Maß an handwerklichem Geschick, und du solltest dir darüber im Klaren sein, dass eine selbst gebaute Gartenliege nicht immer günstiger ist als Möbel von der Stange. Allerdings solltest du den kreativen Bauspaß nicht außer Acht lassen.

Weil der Balkon für eine Standardliege einfach zu klein ist, ist der Selbstbau einer Gartenliege besonders reizvoll, wenn es darum geht, eine individuelle Liege zu bauen. Dank der Selbstmontage kann die Gartenliege an die räumlichen Gegebenheiten auf dem Balkon angepasst werden.

Bauanleitungen findest du sowohl im Internet als auch im Buchhandel. Hier sind verschiedene Gartenliegen zum Bau erhältlich. Ebenso gibt es Tipps für verschiedene Materialien, wie den Bau mit Holz, Kunststoff, Flechten, Bambus oder Stein. Natürlich sind die Internetseiten der Baumärkte hier immer hilfreich, denn sie bieten oft nicht nur Bauanleitungen, sondern arbeiten auch mit anschaulichen Videoanleitungen, mit denen ambitionierte Anfänger große Doppelliegen aus Holz bauen können.

Der Baustoff Holz eignet sich besonders gut für den Selbstbau einer Gartenliege. Hier gibt es ein paar Dinge zu bedenken, denn vor dem ersten Einsatz sollte das Holz behandelt werden, um es vor Witterungseinflüssen zu schützen.

gelebte Gartenliebe
Logo