Polsterauflage für Gartenliege

12. Dezember 2022

Endlich scheint die Sonne und die Gartenmöbel stehen bereit, damit du dich in deinem eigenen Garten oder auf deiner eigenen Terrasse entspannen kannst. Die Sonnenliege oder Gartenliege darf dabei natürlich nicht fehlen, denn hier findest du endlich die wohlverdiente Ruhe und Entspannung, nach der du dich gesehnt hast. Selbst die schönste Gartenliege ist nur halb so bequem, wenn ihr eine passende Unterlage fehlt.

Gerade in der heutigen Zeit, in der sich die Geschmäcker so stark verändert haben und Liegestühle aus Holz, Rattan oder sogar Metall immer beliebter werden, ist eine gemütliche und gepolsterte Auflage umso wichtiger geworden. Deshalb wurden Overlays immer beliebter und fanden ihren Weg in die Gärten. Das Problem war nur, dass die Auflagen häufig einen Bezug aus einer Baumwollmischung mit einer Schaumstofffüllung hatten. Natürlich gibt es diese Art von Overlays auch heute noch, aber es gibt ein kleines Problem. Denn wenn diese Auflagen Nässe oder allgemeiner Feuchtigkeit ausgesetzt sind, kann es sehr lange dauern, bis sie richtig trocknen. Im schlimmsten Fall können Schimmelflecken und ein muffiger Geruch entstehen. Deshalb muss diese Art von Unterlage an einem geeigneten Ort gelagert werden, um sie über Nacht vor Nässe und Feuchtigkeit zu schützen.

Auch die Dicke der Auflage ist wichtig. Gartenliegekissen sollten einen Schaumstoffkern haben, der 6 bis 12 cm dick ist. Abgesehen von der Dicke ist aber auch die Festigkeit wichtig. Der Schaumstoff sollte fest und haltbar sein. Das ist besonders bei einer Gartenliege aus Holz wichtig, denn niemand möchte das harte Material im Rücken spüren.

Da die Größen einer Gartenliege sehr unterschiedlich ausfallen können, gibt es auch Varianten mit einem kürzeren oberen und einem längeren unteren Teil dafür. Um einen Fehlkauf zu vermeiden, solltest du die genauen Maße deiner eigenen Liege kennen. Besonders einzigartig sind Polster für Gartenliegen, die mit einem separaten Kissen ausgestattet sind. Es ist natürlich besonders angenehm, hier den Kopf beim Lesen anzulehnen.

Auch die Materialien, aus denen Gartenliegekissen hergestellt werden, variieren. Einfache Polstergarnituren sind in der Regel mit einem Standardbezug aus Baumwolle ausgestattet, was sie etwa anfällig für Schweiß und Regen macht. Es gibt aber auch Bezüge mit einer speziellen Polyacryl-Kombination, die diesen Flüssigkeiten besser standhalten können.

Da jedoch keines dieser Materialien wirklich wasserabweisend ist, solltest du sie bei einem Aufenthalt in der Sonne immer mit einem Handtuch darunter tragen. Der Bezug hochwertiger Gartenliegekissen ist abnehmbar. Sie können bei Zimmertemperatur gewaschen werden. Es wird allgemein empfohlen, diese Bezüge mindestens einmal während der Saison zu waschen.

Kissen, die wetterfest sind, sind eine hervorragende Alternative. Da sie aus extrem feinen Nylonfäden gewebt sind, haben diese Outdoor-Kissen dieses Problem nicht mehr. Einige Modelle sind außerdem teflonbeschichtet und haben einen wasserdichten Schaumstoffkern. Der offensichtliche Vorteil dieser Gartenliegekissen ist, dass sie auch bei Regen draußen bleiben können. Es gibt sogar Gartenliegekissen, die je nach Hersteller und Herstellungsverfahren die ganze Saison über draußen bleiben können.

gelebte Gartenliebe
Logo