Was tun, wenn Zwiebeln keimen?

12. Juli 2022

Es kann ab und zu passieren, dass Zwiebeln keimen, weil sie zu lange gelagert und nicht verwendet werden. Dies ist natürlich keine ideale Situation, bedeutet aber nicht, dass die Zwiebeln jetzt weggeschmissen werden müssen. Auch wenn die Zwiebeln nicht mehr ganz ihre normale Konsistenz haben, können sie trotzdem noch sehr gut verwendet werden.

Das Wichtigste in Kürze

  • Auch gekeimte Zwiebeln können noch gegessen werden
  • Die Keime können als Beilage oder im Salat verwendet werden
  • Nach dem Anbraten fällt der Unterschied zur normalen Zwiebel fast nicht mehr auf
  • Gekeimte Zwiebeln können ebenso eingepflanzt werden

Kann man gekeimte Zwiebeln noch essen?

Ja, gekeimte Zwiebeln können noch ganz normal gegessen werden. Wenn die Zwiebel noch nicht allzu lang ihre Keime gebildet hat, ist es sogar möglich, diese einfach wegzuschneiden und die Zwiebel ganz normal zu verwenden. Der Keim kann dann übrigens ebenfalls weiterverwendet werden und zum Beispiel als ganz normal Beilage dienen. Wem der Geschmack des Keimes schmeckt, der kann auch die Zwiebel immer weiter auskeimen lassen und immer wieder die Keime wegschneiden. Dies ist möglich, bis die Zwiebel ihren gesamten Kern verloren hat und nur noch aus einer Hülle besteht.
Außerdem ist es möglich, die gekeimten Zwiebeln einfach anzubraten, denn der Geschmack ist ungefähr gleich und auch, wenn die Konsistenz sich etwas verändert hat, fällt dies nach dem Anbraten nicht mehr auf.

Ist es möglich, die gekeimten Zwiebeln einzupflanzen?

Für alle, die die gekeimten Zwiebeln doch nicht essen wollen, aber auch nicht gewillt sind, diese wegzuwerfen, gibt es noch die Möglichkeit, die Zwiebeln einzupflanzen. Mit der Zeit werden die Keime der eingepflanzten Zwiebel eine neue Pflanze bilden, die wiederum Zwiebeln abwerfen wird. Ein netter Nebeneffekt ist, dass Zwiebelpflanzen eine sehr schöne Blütenbildung haben und die Zwiebel somit den Balkon oder Garten aufhübscht.

Fazit

Wenn Zwiebeln gekeimt haben, gibt es die Möglichkeit, diese entweder zu essen oder einzupflanzen. Allerdings empfiehlt es sich, gekeimte Zwiebeln immer anzubraten, weil sie dadurch fast wie normale Zwiebeln schmecken. Trotzdem können auch die Keime sehr gut genutzt und als kleine Würzung in den Salat gemischt werden.

Wer seine gekeimten Zwiebeln einpflanzen will, muss beachten, dass die Zwiebeln natürlich etwas Zeit benötigen, bis neue Zwiebeln entstehen. Um die Wartezeit jedoch etwas zu versüßen, haben die Zwiebeln wunderschöne, weiße Blüten, die anzeigen, dass bald Zwiebeln aus dem eigenen Anbau auf dem Teller liegen werden.

gelebte Gartenliebe
Logo