Schwimmteich anlegen – mit welchen Kosten ist zu rechnen? 

20. Dezember 2022

Viele Menschen träumen von kristallklarem Wasser in einem Schwimmteich direkt neben ihrem Haus. Dieser Traum lässt sich auch in kleinen Gärten verwirklichen. Der Vorteil ist, dass er viel weniger Pflege benötigt als ein herkömmlicher Pool. Aber wie funktioniert das und wie viel kostet ein Schwimmteich?

Bau und Planung des Schwimmteichs

Mindestens 50 bis 60 Quadratmeter freie Fläche im Garten sollten für den Bau eines Schwimmteichs zur Verfügung stehen. Natürlich sind auch viel größere Teiche zwischen 100 und 300 Quadratmetern machbar. In der Praxis sind die größeren Varianten von Schwimmteichen oft stabiler. Denn in diesem Fall erfolgt die Wasserreinigung allein durch das selbstregulierende, ökologische System der Wasserpflanzen.

Außerdem bleiben die größeren Teiche im Sommer kühler und werden nicht so schnell von der Sonne aufgeheizt. Deshalb wachsen hier kaum lästige Algen. Unabhängig davon, wie groß der Teich am Ende sein wird, ist es wichtig, dass er mindestens zwei Meter tief ist. So werden die Sedimente vom Boden beim Schwimmen nicht ständig aufgewirbelt.

Gestaltung und Lage des Schwimmteichs

Natürlich sind auch die Größe und der Standort des Teichs wichtig. Wenn der Teich den ganzen Tag in der Sonne liegt, kann dies zu einer Explosion des Algenwachstums im Wasser führen. Daher ist es sinnvoller, den Teich direkt neben dem Haus anzulegen, wo er zumindest für einige Stunden des Tages im Schatten liegt, am besten während der Mittagssonne.

In unmittelbarer Nähe des Teichs sollten sich keine Bäume befinden, denn die Blätter würden im Herbst in den Teich fallen und ihn verschmutzen. Ein besonders schöner Tipp ist es, die Terrasse als Gehweg zum Schwimmteich zu nutzen. Der Teich kann auch so angelegt werden, dass er vom Esszimmer oder Wohnzimmer aus immer sichtbar ist.

Die Uferzone sollte geschwungen sein, um einen natürlichen Eindruck zu vermitteln. Pflanzen, die in der Regenerationszone verwendet werden, schaffen einen nahtlosen Übergang zwischen dem Garten und dem Teich. Für solche organischen Formen werden häufig flexible Teichfolien anstelle von festen Baumaterialien verwendet. Diese Teichfolie lässt sich leichter in Streifen über den Teichboden legen, die dann wasserdicht zusammengeschweißt werden. Dunkle Folien eignen sich besonders gut als Teichfolien. Sie erwecken den Eindruck von tiefem Wasser.

Pflege des Schwimmteichs

Es ist wichtig, dass das Wasser so wenig Nährstoffe wie möglich enthält, sonst wird es trübe. Der Schwimmteich braucht in der Herbstsaison besondere Aufmerksamkeit. Denn abgestorbene Wasserpflanzen und abgefallene Blätter können das Wasser düngen oder ihm beim Verrotten den lebenswichtigen Sauerstoff entziehen. Das schadet den nützlichen Mikroorganismen im Teich. Netze sind ein nützliches Mittel, um herabfallendes Laub fernzuhalten.

Ist es in Ordnung, wenn Fische im Teich schwimmen?

Auch wenn viele Menschen die Idee mögen, gehören Fische nicht in einen Schwimmteich. Ein Schwimmteich und ein Koiteich sind unvereinbar. Die Ausscheidungen und das Futter der Fische würden zu einer übermäßigen Düngung des Wassers führen, wodurch das Ökosystem in kurzer Zeit kippen würde. Wenn das passiert, sind die Kosten für die notwendigen Sanierungsmaßnahmen nicht immer gering.

Der Preis für den Bau des Schwimmteichs

Der Schwimmteich ist eines der ehrgeizigeren Projekte, die du in deinem eigenen Garten durchführen kannst. Je nach Größe des Teichs musst du mit Kosten zwischen 150 und 600 Euro pro Quadratmeter rechnen. Dabei sind größere Schwimmteiche häufig weniger teuer, was den reinen Quadratmeterpreis angeht. Dennoch ist ihre Gesamtsumme natürlich größer. Mehrere zehntausend Euro können sich hier schnell ansammeln.

Ein Teil der Kosten kann gespart werden, wenn der Besitzer den Schwimmteich selbst aushebt. Die Auskleidung mit Folie muss jedoch von einem Fachmann vorgenommen werden, da Fehler hier zu sehr hohen Folgekosten führen können. Es ist daher am besten, die Teichgestaltung einem Garten- und Landschaftsbauunternehmen anzuvertrauen.

gelebte Gartenliebe
Logo