Wie du eine Feuerschale pflegst

18. November 2022

So pflegst du eine Feuerschale

Da Feuerschalen rauen Bedingungen ausgesetzt sind, müssen sie richtig gepflegt werden, damit sie lange schön bleiben. Wenn du eine Feuerschale aus Eisen und Stahl bestellst, kannst du auf die ersten Anzeichen von Rost warten. Das ist jedoch nicht besonders dramatisch. Manche schwören darauf, die Schale mit Speiseöl einzureiben und sie dann mit dem Feuer einzubrennen. Diese Prozedur wird in der Regel wiederholt. Das ist natürlich nicht die beste oder dauerhafteste Lösung.

Der Rost wird nach kurzer Zeit zurückkehren. Andere machen sich jedoch nicht die Mühe und lassen es einfach bleiben. Schließlich soll die Feuerschale ja auch nicht schön sein. Gusseiserne Feuerschalen müssen auch richtig gepflegt werden. Sie sollten regelmäßig von Schmutz gereinigt werden. Mit einem Topfkratzer lassen sich auch hartnäckige Verschmutzungen entfernen. So gehst du einem Problem auf den Grund.

Instandhaltung und Reinigung der Feuerschale

Nachdem du den groben Schmutz aus der Feuerschale entfernt hast, gehst du mit einem feineren Werkzeug darüber. Am besten verwendest du ein feines Tuch mit ein paar Tropfen Waschbenzin darauf. Nach der Reinigung der Feuerschale werden zusätzliche Pflegemaßnahmen empfohlen, um ihre Lebensdauer deutlich zu verlängern. Für gusseiserne Feuerschalen eignen sich etwa Herdplattenpflegemittel. Poliere sie mit dem Mittel. Es wird auch empfohlen, danach erneut ein Öl aufzutragen und einzureiben. Gehe dazu folgendermaßen vor: Schütze die Feuerschale vor Rost. Trockne sie dann mit einem sauberen Tuch ab.

Natürlich braucht ein solcher Prozess Zeit, aber wenn du ihn in regelmäßigen Abständen wiederholst, wirst du viel länger Freude an deiner Feuerschale haben. Letztendlich lohnt sich die ganze Mühe, denn die Feuerschale sieht viel schöner aus und bleibt natürlich auch wesentlich länger intakt.

gelebte Gartenliebe
Logo