Geräteschuppen aus Kunststoff

16. Dezember 2022

Holz und Metall sind die ersten Materialien, die uns in den Sinn kommen, wenn wir über ein Material für einen Geräteschuppen nachdenken. An Kunststoff denken wir dagegen eher nicht. Kunststoff hat sich jedoch so weit entwickelt, dass er heute als Baumaterial betrachtet werden kann.

Die Wahl des besten Geräteschuppens aus Kunststoff

Kunststoff wird schnell mit Plastik assoziiert, und der erste Gedanke, der einem in den Sinn kommt, ist die mangelnde Umweltverträglichkeit. Außerdem passt ein Kunststoffobjekt nicht in das Erscheinungsbild des Gartens und strahlt in keiner Weise Gemütlichkeit aus. Gleichzeitig ist Kunststoff in den letzten Jahren modernisiert worden. Mittlerweile ist die Auswahl recht groß. Vor allem in Bezug auf die Farbgestaltung ist das Angebot deutlich gewachsen. Früher war die Farbpalette begrenzt. In der Regel konntest du zwischen Grau, Weiß und Schwarz wählen. Heute ist fast jede Farbe in Form von Kunststoff erhältlich. Trotz dieser positiven Entwicklung hat Kunststoff immer noch einen negativen Beigeschmack. Nachdem du alle relevanten Informationen gelesen hast, solltest du in der Lage sein zu entscheiden, ob ein Geräteschuppen aus Kunststoff deinen Vorlieben und Bedürfnissen entspricht.

Kunststoff ist nicht gleich Kunststoff

Der Kunststoff, der für einen Geräteschuppen verwendet wird, hat nichts mit den Plastiktüten zu tun, die wir gewohnt sind zu sehen. Diese Plastiktüten werden aus einer Kunststofffolie hergestellt, die zu Recht für ihre schlechte Umweltbilanz kritisiert wird. Der richtige Kunststoff ist ein modernes, wertvolles Material, das in fast allen Bereichen eingesetzt wird. WPC steht für eine Art von Kunststoff (Wood-Plastic-Composite). WPC ist ein Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff, der speziell für die Verwendung im Freien entwickelt wurde. Kunststoffverbundwerkstoffe sind ein guter Ersatz für Edelhölzer. WPC ist steifer und formstabiler als herkömmlicher Kunststoff. Es ist extrem stabil und hat eine hervorragende Nässebeständigkeit. Es wird nicht von UV-Strahlen oder Schädlingen angegriffen.

Ein Geräteschuppen aus Kunststoff kann viele Jahre lang ohne Probleme genutzt werden

Die Vorteile eines Geräteschuppens aus Kunststoff

    • schnelle Konstruktion
    • langlebig
    • witterungsbeständig
    • formstabil
    • leicht zu reinigen
    • braucht kein Fundament
    • UV-beständig ohne zusätzliche Lackierung
    • einfach und schnell zu montieren

Nachteile eines Geräteschuppens aus Kunststoff

    • nur für leichte Geräte
    • künstliches Aussehen
    • kostet mehr als ein Metallgeräteschuppen

Vorüberlegungen beim Kauf eines Geräteschuppens aus Kunststoff

Bei allen Bauprojekten im Außenbereich ist es wichtig, zu prüfen, ob eine Baugenehmigung erforderlich ist. Informationen bei der örtlichen oder zuständigen Baubehörde einzuholen, ist die sicherste Option. Dort kannst du auch schnell klären, wie und wo du eventuell einen Antrag stellen musst. Bevor du einen Geräteschuppen aus Kunststoff kaufst, solltest du dir genau überlegen, welchem Zweck er dienen soll.

Fundament

Ein solides Fundament gibt dem Geräteschuppen Stabilität und Sicherheit. Die Art des Fundaments richtet sich nach der Größe des Geräteschuppens. Für kleinere Modelle reicht es aus, den Boden zu ebnen, während für größere Modelle ein Betonfundament erforderlich ist.

gelebte Gartenliebe
Logo