Gartenhaus aus Holz mit Flachdach

19. Dezember 2022

Das Flachdach tauchte erstmals vor über einem halben Jahrhundert in der modernen Architektur auf. Die Begeisterung war jedoch nur von kurzer Dauer, da es durch menschliches Versagen zu schweren strukturellen Schäden kam. Dadurch erhielt die anfängliche Euphorie einen herben Dämpfer, und das Image des Flachdachs wurde von da an nur noch negativ.

Heute ist klar, dass die damals aufgetretenen Bauschäden auch auf mangelndes Fachwissen zurückzuführen sind. In der heutigen Architektur hat sich das Image des Flachdachs wieder zum Positiven gewendet. Flachdächer gelten heute als Bekenntnis zum Westen und zur reinen Architektur und werden selbst bei preiswerten Gartenhäusern aus Holz häufig verwendet.

Flachdächer gelten heute als praktisch, erschwinglich und technologisch fortschrittlich. Das Flachdach war ein Statussymbol, das mit Erfolg und Wohlstand im deutschen Wirtschaftswunder verbunden war.

Nutzungsmöglichkeiten eines Flachdachs

Flachdächer, vor allem aber die obere zusätzliche Fläche, können für eine Vielzahl von Zwecken genutzt werden.

Grünfläche

Sie können begrünt werden und so zum Schutz der Umwelt beitragen. Das verbessert nicht nur das Klima, sondern schafft auch ein Zuhause für Insekten.

Dachterrasse

Besonders bei kleinen Gärten kann das Flachdach durchaus als Garten- oder Terrassenersatz genutzt werden.

Photovoltaikanlagen

Flachdächer sind ein idealer Standort für Photovoltaikanlagen. Diese lassen sich leicht so ausrichten, dass sie optimal genutzt werden können.

Probleme, die ein Flachdach verursachen kann

Wasserschäden

Auf einem Flachdach steht das Wasser logischerweise länger als auf geneigten Dächern. Das Wichtigste ist nicht nur, die Konstruktion für die Wasserableitung fachgerecht zu installieren, sondern auch für ihre Wartung und Pflege zu sorgen.

Schneefall

Wenn sich zu viel Schnee auf dem Flachdach befindet, muss er manuell entfernt werden. Dächer sind nur dafür ausgelegt, eine bestimmte Last zu tragen. Vor allem der aufgetaute Schnee kann ein recht hohes Gewicht haben.

Der Aufbau eines Flachdachs in einfachen Worten erklärt

Das Flachdach hat mehrere Schichten, die unterschiedliche Funktionen haben. Die unterste Schicht besteht normalerweise aus Stahlbeton, da sie die größte Last tragen muss. Darauf folgt eine normale Betonschicht. Die nachfolgenden Schichten sind für den Wärme- und Dampfdruckausgleich entscheidend. Die Flachdachabdichtung ist dafür verantwortlich, das Dach und das Gebäude vor allen Wetterbedingungen zu schützen. Diese Dachkonstruktion erfordert eine häufige Wartung. Nur so kannst du eine lange Lebensdauer gewährleisten.

Was die Aussage „Holz lebt“ bedeutet

Das Naturmaterial Holz ist sehr anpassungsfähig und dennoch ausgleichend. Holz besteht aus kleinen Zellfasern, die miteinander zu Holzfasern verbunden sind.

Diese Fasern speichern das Wasser, das der Baum zum Wachsen braucht. Wenn sie Wasser aufnehmen, dehnen sich die Fasern aus. Wenn die Fasern trocknen, ziehen sie sich logischerweise wieder zusammen.

Wenn das Holz in einem luftdichten Raum verarbeitet wird, wird aufgrund der vorhandenen Feuchtigkeit immer etwas Wasser in das Holz eindringen. Das hat den zusätzlichen Effekt, dass sich die Fasern vergrößern.

Das hat zur Folge, dass das Holz oder die Holzfasern ständig in Bewegung sind. Die Hin- und Herbewegung der Holzfasern verursacht Spannungen im Holz. Nur wenn die Holzfasern gegeneinander verschoben werden, kann die Spannung gelöst werden. Durch diese Verschiebung entsteht das bekannte knackende Geräusch, das zu verschiedenen Zeiten mal mehr und mal weniger laut zu hören ist.

Methoden zur Verringerung von Rissbildung und Spannungen im Holz

Die einzige Möglichkeit, einen positiven Einfluss zu haben, ist die Überwachung von Feuchtigkeit und Wärme. Das beginnt schon während der Bauphase. Die Holzbalken sollten nicht so gelagert werden, dass sie in direkten Kontakt mit dem Boden kommen. Denn dort würden sie Wasser aufnehmen, und der Kreislauf würde wieder beginnen.

Nachdem die Bauphase abgeschlossen ist, solltest du die Raumtemperatur allmählich erhöhen. Das Hin und Her der Holzfasern ist ein natürlicher Prozess, der das angenehme Raumklima im Holzgartenhaus mit Flachdach schafft. Wenn du das komplett vermeiden würdest, würde sich die Atmosphäre im Raum verändern, was zweifellos ungesund wäre.

Kaufe ein Gartenhaus aus Holz mit einem Flachdach

Wenn du bis hierher gelesen hast, solltest du eine gute Vorstellung davon haben, worauf du bei deinem Projekt Gartenhaus aus Holz mit Flachdach achten solltest.

Mein Rat ist, das Gartenhaus aus Holz mit Flachdach bei Amazon zu bestellen. Hier hast du eine gute Auswahl, und es gibt keine Probleme mit Garantieansprüchen.

gelebte Gartenliebe
Logo