Geräteschuppen aus Holz

16. Dezember 2022

Wenn du dich entschieden hast, einen Geräteschuppen aus Holz für deinen Garten zu kaufen, bist du hier genau richtig.

Gartengeräteschuppen aus Holz

Vor allem im Garten werden viele verschiedene Utensilien benötigt. Der Garten wird auf unterschiedlichste Weise genutzt. Der Hobbygärtner, die Sonnenanbeter und vielleicht auch die spielenden Kinder. Jeder Gärtner verwendet ein einzigartiges Set von Werkzeugen, von denen jedes seinen eigenen Platz benötigt. Um das äußere Erscheinungsbild eines gepflegten Gartens zu erhalten, ist die Anschaffung eines geeigneten Geräteschuppens durchaus sinnvoll. Da das Wort „Garten“ häufig mit der Natur in Verbindung gebracht wird, würde ein Geräteschuppen aus Naturholz gut zu diesem Bild passen.

Die unten aufgeführten Vorüberlegungen sollten berücksichtigt werden

Bevor du mit deinem Geräteschuppen aus Holz weitermachst, solltest du zwei Punkte klären:

    1. Die wichtigste Überlegung ist, ob dein Geräteschuppen eine Baugenehmigung benötigt. Am zuverlässigsten findest du das heraus, wenn du dich an deine örtliche oder zuständige Baubehörde wendest. Dort bekommst du verlässliche Antworten und auch die nötigen Unterlagen, wenn eine Baugenehmigung erforderlich ist.
    2. Es ist sinnvoll, den Schuppen mit deinen Nachbarn zu besprechen. Das kann helfen, einige Probleme in der Zukunft zu vermeiden.

Nachdem du diese Punkte geklärt hast, kannst du dir Gedanken über den Standort und den Schuppen selbst machen.

Fundament

Es ist sinnvoll, ein solides Fundament zu wählen, um eine ebene Fläche im Garten zu gewährleisten. Gleichzeitig sollte der Geräteschuppen von innen komplett wasserdicht sein. Am häufigsten wird das sogenannte „Plattenfundament“ verwendet. Das liegt daran, dass diese Variante einfach selbst zu machen ist. Das Gewicht wird bei diesem Fundament auf eine große Fläche verteilt. Wenn du dich für ein Fundament entscheidest, sollte der Standort des Geräteschuppens gut überlegt sein, da ein späterer Umzug ohne ein solches unmöglich wäre.

Geeignete Holzarten für einen Geräteschuppen

Das Holz der nordischen Fichte ist die beste Wahl. Dieses Holz ist stark und einfach zu bearbeiten. Allerdings ist der Preis für dieses Holz recht hoch, was viele Gartenfreunde abschrecken mag. Meistens wird einheimisches Holz wie Fichte oder Kiefer verwendet.

Kiefernholz

Kiefernholz ist nicht so teuer. Ein Nachteil dieser Holzart ist, dass sie schnell viel Wasser aufnimmt. Das Kiefernholz muss dann mit einer wetterfesten Lasur gestrichen werden. Wasser im Holz kann dazu führen, dass es anfängt zu verrotten. Ein Geräteschuppen aus Kiefernholz erfordert in dieser Hinsicht viel Aufmerksamkeit und Pflege.

Fichtenholz

Fichtenholz ist nur wenig teurer als Kiefernholz. Diese Holzart hat die Eigenschaft, während der Lagerung die Farbe zu verändern. Am Anfang ist es rötlich, aber die Farbe ändert sich im Laufe der Zeit. Das Holz verfärbt sich von Braun zu Gräulich. Bei richtiger Pflege, zu der auf jeden Fall die Behandlung mit einer witterungsbeständigen Holzbeize gehört, ist diese Holzart sehr langlebig.

Die Dacheindeckung des Schuppens

Welche Möglichkeiten du hier hast, hängt in erster Linie von der Konstruktion deines Geräteschuppens ab. Nicht jeder Geräteschuppen kann jede Dachkonstruktion tragen. Selbst wenn du das Fundament berücksichtigst, ist das Gewicht der Dachkonstruktion wichtig. Das Material und die Form des Daches sollten gut überlegt sein, damit du lange Freude an deinem Geräteschuppen hast.

Fazit

Nimm dir genügend Zeit für die Planung deines Geräteschuppens. Denn je gründlicher sie durchgeführt wird, desto weniger Probleme und Schwierigkeiten werden in Zukunft auftreten. Es lohnt sich auch zu überlegen, ob es wirklich nur ein Geräteschuppen sein soll oder ob langfristig auch andere Nutzungen infrage kommen. Die benötigte Größe oder Fläche sollte nach der Art der Nutzung ausgewählt werden.

Du kannst deinen Geräteschuppen-Traum auf zwei Arten verwirklichen: Du kannst deinen eigenen Geräteschuppen bauen oder du kannst einen fertigen Geräteschuppen kaufen.

Da Heimwerken zeitaufwendig ist, empfehle ich immer den Kauf eines fertigen Geräteschuppens, den du nur noch zusammenbauen musst. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld.

Kaufe einen preiswerten Geräteschuppen aus Holz

Auf Amazon gibt es verschiedene Modelle von Geräteschuppen aus Holz. Es gibt ein paar hilfreiche Tipps, die du beachten solltest, wenn du lange Freude an deinem Geräteschuppen haben willst. Der wichtigste Faktor ist, dass das Holz vollständig trocken sein muss. Am besten baust du deinen Geräteschuppen auf einer leicht geneigten Fläche, die komplett trocken ist. Achte beim Bau darauf, dass alles dicht ist, damit kein Wasser eindringen kann. Damit dein Geräteschuppen allen Wetterbedingungen standhält, behandle die einzelnen Bauteile mit einer guten Holzlasur. Auch die Sonne trägt zur Vergrauung des Holzes bei. Das kannst du verhindern, indem du die Sonnenseite deines Geräteschuppens mit einer UV-Schutzlasur behandelst. Unabhängig von diesen Vorkehrungen sind regelmäßige Inspektionen und Wartungen erforderlich. Alle deine Bemühungen werden zur Langlebigkeit deines Geräteschuppens aus Holz beitragen. Der Geräteschuppen verlängert auch die Lebensdauer von Gartengeräten und anderen Gegenständen, die in deinem Schuppen gelagert werden.

Vor dem Kauf ist es wichtig, dass du dir überlegst, was in den zukünftigen Geräteschuppen hinein soll. Die Größe des Schuppens wird dadurch bestimmt. Es ist vernünftig, sich nicht zu sehr vom Platz einschränken zu lassen, denn die Nutzung kann sich ändern. Holz ist sicherlich nicht das billigste Material für einen Geräteschuppen, aber es ist eine langlebige Option.

gelebte Gartenliebe
Logo