Holzpergola

12. November 2022

Was genau ist eine Pergola aus Holz?

Eine Pergola ist ein Pfeiler- oder Säulengang, der als Übergangsbereich zwischen dem Haus und der Terrasse oder als Überdachung zwischen dem Haus und der Garage dient. Sie wird hauptsächlich als Sonnenschutz verwendet.
Sie wurde erstmals in der Renaissance als Gartenelement verwendet.
Eine Pergola kann sowohl als Spalier als auch zur Begrenzung der Terrasse verwendet werden. Im Gegensatz zu einer Laube hat sie ein offenes Dach. Spaliere, Spalierbögen und Spaliere sind einige interessante Pergola-Konstruktionen aus Holz für dich. Diese haben eine ästhetische Wirkung im Außenbereich.

Pergola aus Holz, Metall oder Stein?

Pergolen waren ursprünglich aus Holz und wurden als Kletterhilfen verwendet.
Neben Holz können Pergolen auch aus Metall, Stein oder länglichem Mauerwerk bestehen. Eine Pergola aus Holz sieht „natürlicher“ aus und ist auch preiswerter als Metall. Bei Holz musst du vorsichtig sein, denn es ist nicht immer wetterfest. Daher ist eine regelmäßige Verglasung wichtig.
Lärche und Eiche sind beliebte Hölzer. Wenn du nicht die Zeit oder Lust hast, selbst zu basteln, kann ein fertiger Holzbausatz nützlich sein.
Pergolen aus Metall sind langlebig und einfach zu pflegen, da sie von Sonne, Wind, Regen oder Schnee nicht beeinträchtigt werden.
Eine Pergola aus Stahl oder Eisen ist im Gegensatz zu einer Pergola aus Metall rein dekorativ.
Einen Bausatz für eine Pergola aus Metall kannst du in deinem örtlichen Gartencenter kaufen.

Ist eine Pergola genehmigungspflichtig?

Das lässt sich nicht mit Sicherheit sagen, da dies von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich ist. Pergola-Konstruktionen müssen in der Regel beantragt werden. Es ist immer am besten, wenn du dich vor Baubeginn bei deiner Behörde erkundigst.
Es kann gesagt werden, dass eine Pergola meist zur Dekoration dient, daher sind kleine Konstruktionen in der Regel nicht genehmigungspflichtig. Die Bepflanzung ist ein wichtiger Punkt, der in jedem Fall geklärt werden sollte. Sie darf keinen Schatten auf die Seite des Nachbargrundstücks werfen, und auch Kletterpflanzen dürfen sich nicht auf seinem Grundstück ranken.
Wie bereits erwähnt, solltest du eher zu viel als zu wenig verlangen.

Die Pflanzen werden mit der Zeit schwerer, deshalb sollte die Holzpergola fest im Terrassenboden verankert werden.

Auf dem Balkon, eine Pergola?

Natürlich ist eine Holzpergola auf dem Balkon eine Option! Vor allem, wenn du einen Sichtschutz für deinen Balkon benötigst. Dieser ist mit einer Pergola gegeben und sieht trotzdem schön aus. Es gibt besonders filigrane Pergolen aus Holz, die durch ihr natürliches Aussehen ein gewisses Flair auf den Balkon bringen.

Welche Pflanzen sollte ich für die Pergola verwenden?

Hier kannst du richtig zugreifen! Denn es ist gar nicht so schlecht, wenn die Pflanzen allmählich an Gewicht zulegen. Auch schwerere Kletterpflanzen und Rosen sollten vom Pergolenholz getragen werden können. Bei einer Laube sollten niedrig wachsende oder kletternde Pflanzen verwendet werden, um zwei Fünftel der Laube mit Blumen zu bedecken. Im Gegensatz dazu wären Rosen, die schnell und kräftig wachsen, ideal für eine Pergola. Es ist wichtig, die Rosen unter Kontrolle zu halten. Rosen wie „Bobby James“ und „Aloha“ sind eine ausgezeichnete Wahl. In der Tabelle auf der Seite mit den Rosenspalieren findest du weitere Informationen über Rosen.

Wie richte ich meine Pergola ein?

Wähle zwei oder drei Rosensorten aus und pflanze sie in einem Abstand von 1 bis 1,5 m zu einer Holzpergola.
Pflanze bunte Rosen in eine Pergola aus Birkenholz und weiße Pflanzen in eine Pergola aus rotem Holz.
Bei einer Pergola aus Metall wird eine vertikale Bepflanzung empfohlen. Die Stützen und Säulen der Pergola sind hervorragende Kletterhilfen.
Eine echte Möglichkeit für eine Pergola aus Metall ist es, eine Seite an der Hauswand zu befestigen und sie als Unterstand für Fahrräder, Mülltonnen und andere Gegenstände zu nutzen.

Wo kann ich eine Pergola kaufen?

Es gibt mehrere Online-Shops, in denen du gut aufgehoben bist. Eine Pergola aus Metall oder Holz kannst du z. B. bei obi.de oder mein gartenversand.de kaufen. Du kannst einen Pergola Bausatz hier finden.

Wie baue ich eine Pergola aus Holz?

Eine Pergola mit einer Mindesthöhe von 2,20 m wäre ideal. Der ideale Abstand zwischen den Pfosten beträgt 3 bis 3,5 m. Der erste Schritt besteht darin, die Pfosten in Pfostenschuhen, die in einem Betonfundament geformt werden, etwa 10 bis 15 cm über dem Boden zu installieren.
Jetzt kannst du die Querbalken mit Winkelelementen an den Pfosten oder mit Schlossschrauben an den Seiten befestigen.
Die Dachsparren werden nun in die Querbalken versenkt und von unten mit Dübeln verschraubt. Auch in dieser Situation können Markierungen nützlich sein.
Mit Querstreben wird deine Pergola noch stabiler. Ein weiterer Vorteil ist, dass du ihr Design verbessern kannst. Wie immer habe ich zwei Bauanleitungen für dich ausgewählt: basteldichblue.com, deavita.com

Eine Pergola aus Holz oder Metall ist einfach ein schönes, dekoratives und funktionales Gartengestaltungsmittel. Das hängt natürlich von der Größe deines Gartens oder Balkons ab. Das ist aber kein Problem, denn es gibt zahlreiche Möglichkeiten. Pergolen sind fantastisch als Unterstand, Sonnenschutz oder einfach als Raumteiler.

gelebte Gartenliebe
Logo